Wappen von Ladenburg
STADTBEFESTIGUNG
Europa / Deutschland / Baden-Württemberg / Heidelberg & Rhein-Neckar-Kreis / Ladenburg

Information

Bilder

Historie

Grundriss

74 - Nachdem das spätere Ladenburg 200 Jahre der keltische Hauptort der Region war errichten die Römer mehrere Kastelle und siedeln Germanen in der teilweise verlassenen Keltensiedlung an.

98 - Kaiser Traianus erhebt die Siedlung zur Civitas.

260 - Die Alamannen zerstören Lopodunum, das mittlerweile zu einer bedeutenden Stadt mit Tempeln, Marktbasilika und Theater herangewachsen war.

370 - Valentinian erobert das rechtsrheinische Gebiet um Lopodunum zurück und sichert es durch den Burgus.

1006 - Nachdem die Franken seit dem ausgehenden 5.Jh. in "Lobdenburg" einen Königshof unterhielten geht die Herrschaft an den Bischof von Worms über.

13.Jh. - Die Stadt wird erweitert und dehnt sich nun im Norden wieder auf das Gebiet der römischen Stadt aus. Das repräsentative Martinstor mit der Plastik des heiligen Martin entsteht.

14.Jh. - Die Aufteilung der Stadt zwischen der Kurpfalz und dem Bistum Worms bestimmt für die folgenden 300 Jahre das Schicksal Ladenburgs.

15.Jh. - Es entstehen zahlreiche heute noch vorhandene Adelshöfe, der Bischofshof, sowie der zweite Turm der Galluskirche, der sie als Bischofskirche ausweist.

16.Jh. - Die Bischöfe verlassen das protestantische Worms in Richtung Ladenburg. Unterdessen lässt der pfälzische Kurfürst Friedrich III. die simultan genutzte Galluskirche besetzten und alle bildhaften Darstellungen zerstören.

17.Jh. - Trotz mehrfacher Plünderungen und Eroberungen im Dreißigjährigen Krieg und Pfälzischen Erbfolgekrieg kommt die Stadt weitgehend unbeschadet davon. Zahlreiche Einschusslöcher am Martinstor stammen aus dieser Zeit.

1705 - Nachdem in der Kurpfalz die katholische Linie Pfalz-Neuburg an die Macht kommt tritt der Wormser Bischof Franz Ludwig von Pfalz-Neuburg Ladenburg an seinen Bruder Kurfürst Johann Wilhelm von der Pfalz ab. Damit endet die Sonderstellung Ladenburgs und es tritt endgültig in den Schatten Heidelbergs und Mannheims.

1803 - Mit der Auflösung des Bistum Worms und der Zerschlagung der Kurpfalz fällt Ladenburg an das Großherzogtum Baden.

1849 - Im Verlauf der Reichsverfassungskampagne wird die Ladenburger Eisenbahnbrücke durch Revolutionstruppen gegen eine erdrückende Überzahl preußischer und mecklenburgischer Truppen gehalten.

1903 - Autoerfinder Karl Benz wohnt bis zu seinem Tod 1929 in Ladenburg und errichtet eine Autogarage in Form eines mittelalterlichen Wehrturms.

Quellen: Klaus Kolb - Historisches Ladenburg. Schwetzingen, 1998.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2011