Wappen von Kranichfeld
SCHLEUSSENBURG
Europa / Deutschland / Thüringen / Weimarer Land / Kranichfeld

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Ansicht

Wallgraben, rechts das Burgplateau.
(800 x 533 Pixel)

KURZINFO

Von der Anlage sind keinerlei geschichtliche Nachrichten bekannt. Die Burg ist die wahrscheinlich älteste Burg Kranichfelds und wurde in eine frühere Fluchtburg hineingebaut. Bei einer Grabung 1879 wurden das Fundament eines Turmes und wenige Mauerreste gefunden. Die Burg hatte einen dreieckigen Grundriss mit einer Breite von ca. 45 m. In Kranichfeld befinden sich noch vier weitere Burganlagen: die Enzenburg, die Burg Neues Mahl, das Oberschloss und die Niederburg.

SERVICE
GPS Koordinaten
GPS-Koordinaten
50° 51' 3.14"N, 11° 12' 12.22"E

Höhe: ca. 325 m ü. NN
GPS Koordinaten

Topographische Karte(n)

Warnhinweise
Warnhinweise:
-
GPS Koordinaten
Anfahrt mit dem PKW
Von der Autobahn A4, Abfahrt Erfurt-Ost (47), nach Kranichfeld. Weiter durch Kranichfeld, nach dem Überqueren der Ilm, links in den Neumalsweg fahren, den Berg hinauf bis man das Bodendenkmal Schild der Burg Neues Mahl sieht. Hier Parken. Dann den Feldweg zur Schleussenburg folgen.
Kostenfreie Parkplätze am Strassenrand
.
GPS Koordinaten
Anfahrt mit Bus und Bahn
k.A.
Eintritt

Öffnungszeiten
ohne Beschränkung

Eintritt

Eintritt
kostenlos

Gastronomie
Gastronomie auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
keine
Behinderte
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Für Rollstuhlfahrer nicht zugänglich.
weitere Infos
Weiterführende Information
-
Literatur
Weiterführende Literatur
Michael Köhler - Thüringer Burgen. Jena, 2003.
Thomas Bienert - Mittelalterliche Burgen in Thüringen. Gudensberg, 2000.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2013