Wappen von Koenigsbach-Stein
Schloss Königsbach / Königsbach-Stein - Baden-Württemberg
Historie


1250

Vermutliche Erbauung der Wasserburg.

1270

Urkundliche Erwähnung des Ritter Hermann von Königsbach gen. Vese auf der Burg am Steinhausberg und sein Bruder Ritter Hermann von Königsbach in Prato, wohnhaft in den Wiesen (Wasserburg).

1300

Die Ritter von Balzhofen auf der Burg.

1375

Durch Kauf gelangt Heinrich von Niefern gen. Wolgemut in den Besitz der Burg.

1400

Durch Heinrich Wolgemut dem Jüngeren wird eine neue Wasserburg errichtet.

1429

Die Herren von Venningen gelangen durch Heirat in den Besitz der Burg.

1465

Wilhelm von Urbach erbt die Burg.

1468

Die Herren von Venningen wieder auf der Burg.

1551, 1586 und 1552

Erasmus von Venningen erweitert die Burg, errichtet das Torhaus und die Stallgebäude.

1622 / 1623

Zerstörung der Burg durch kaiserliche Truppen.

1626

Durch Heirat kommt die Burg an Eberhard von Beckermandt.

1650

Oberst Rollin von St. Andrea kommt durch Heirat in den Besitz der Burg.

1792 und 1890

Umbau und Erneuerung der Burg die sich immer noch im Besitz der Familie von Saint Andre befindet.

Quelle: Hans Schäfer und Traudie Schramm - Die Burgen im Kraichgau - Oberöwisheim, 1971


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück