Wappen von Kaltensundheim
KIRCHENBURG KALTENSUNDHEIM
Europa / Deutschland / Thüringen / Schmalkalden-Meiningen / Kaltensundheim

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Ansicht

Ansicht der Kirchenburg mit Torhaus.
(800 x 339 Pixel)

KURZINFO

Die Kirchenburg von Kaltensundheim ist aus einer alten Burganlage hervorgegangen. Die Befestigung liegt auf einer felsigen Anhöhe und ihr rechteckiges Terrain ist von einer hohen Wehrmauer mit einem doppelten Wehrgang und vielen Schießscharten umgeben. Ursprünglich war die Kirchenburg mit vier Wehrtürmen und einem ungewöhnlich großen Torhaus mit einem spitzbogigen gotischen Tor geschützt. Die Wehrtürme wurden im Laufe der Zeit abgerissen. Der Turm hat spätmittelalterliche Eckbuckelquader und verschiedene Schießscharten. Aktuell wird geplant einen der vier Wehrtürme neu zu errichten.

SERVICE
GPS Koordinaten
GPS-Koordinaten
50° 36' 26.49"N, 10° 9' 34.38"E

Höhe: ca. 460 m ü. NN
GPS Koordinaten
Topographische Karte(n)
nicht verfügbar
Warnhinweise
Warnhinweise:
-
GPS Koordinaten
Anfahrt mit dem PKW
A71 Ausfahrt 21 über Meiningen und Stepfershausen nach Kaltensundheim fahren. Die Kirchenburg kann bei einer Ortsdurchfahrt nach Reichenhausen nicht übersehen werden.
GPS Koordinaten
Anfahrt mit Bus und Bahn
k.A.
Eintritt

Öffnungszeiten
ohne Beschränkung

Eintritt

Eintritt
kostenlos

Gastronomie
Gastronomie auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
k.A.
Behinderte
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Für Rollstuhlfahrer erreichbar.
weitere Infos
Weiterführende Information
-
Literatur

Weiterführende Literatur
Michael Köhler - Thüringer Burgen, Jena, 2003.
Thomas Bienert - Mittelalterliche Burgen in Thüringen. Gudensberg, 2000.

Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2010