Wappen von Alzenau
WEHRKIRCHE KÄLBERAU
Europa / Deutschland / Bayern / Aschaffenburg / Alzenau-Kälberau

Information

Bilder

Historie

Grundriss

1372 - Erstmalige Erwähnung einer Kapelle in Kälberau.

1380 - Wahrscheinliche Entstehenung des Gnadenbildes der Maria zum Rauhen Wind.
Das noch heute verehrt wird.

Erste Hälfte des 15. Jhdt. - Der Chor und der Kirchturm der noch heute erhalten geblieben ist werden errichtet.

1603 - Erwähnung einer "Kirchenburg mit festen Ringgemäuer" in Kälberau.

1773 - Das Gnadenbild kommt in eine Nische der Choraußenwand.

1774 - Der Pfaffer stellt das Gnadenbild in das innere des Gotteshauses auf.

1763 - An der Aussenmauer der Umfassungsmauer der Kirche wird die sogenannte Kälberauer Elle angebracht.
Die noch heute zu sehen ist.

1955/56 - Die Kapelle wird abgerissen und an der Stelle entsteht eine neue Kirche.

Quellen: Karl Kolb - Wehrkirchen und Kirchenburgen in Franken. 1. Auflage. Echter, Würzburg 1977 /
Hinweistafel an der Kirche
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2009