SCHLOSS JÜHNDE
 Weltweit | Europa | Deutschland | Niedersachsen | Landkreis Göttingen | Jühnde

Klicken Sie in das Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Allgemeine Informationen
Die Ursprünge von Schloss Jühnde gehen bis ins 13. Jh. zurück. Die Burg wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrfach zerstört. Der heutige Baubestand stammt wohl aus dem späten 15. Jh (der 29 Meter hohe, Moshus genannte, Schlossturm) und dem 17. Jh. (Schlossbauten).
Informationen für Besucher
Geografische Lage (GPS)
WGS84: 51°27'44.48"N 9°48'1.48"E
Höhe: ca. 305 m ü. NN
Topografische Karte/n
nicht verfügbar
Kontaktdaten
k.A.
Warnhinweise / Besondere Hinweise zur Besichtigung
Privatbesitz!
Anfahrt mit dem PKW
Von Göttingen oder Kassel über die Autobahn A7 bis zum Dreieck Drammetal fahren und dort auf die A38 wechseln. Die A38 dann sofort an der ersten Ausfahrt (Dramfeld) verlassen und über die Landstrassen L564 und L559 nach Jühnde fahren (ca. 6,5 km). Das Schloss liegt im Ortszentrum links der Strasse.
Kostenlose Parkmöglichkeiten im Ort.
Anfahrt mit Bus oder Bahn
k.A.
Wanderung zur Burg
k.A.
Öffnungszeiten
Das Schloss ist nicht öffentlich zugänglich.
Eintrittspreise
-
Einschränkungen beim Fotografieren und Filmen
ohne Beschränkung
Gastronomie auf der Burg
keine
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeit auf der Burg
keine
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
k.A.
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
erreichbar
Bilder
Klicken Sie in das jeweilige Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Grundriss
kein Grundriss verfügbar
Historie
keine Daten verfügbar
Literatur
  • -
Webseiten mit weiterführenden Informationen
  • -
zurück nach oben | zurück zur letzten besuchten Seite Download diese Seite als PDF-Datei
Alle Angaben ohne Gewähr! | Die Bilder auf dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht! | Letzte Aktualisierung dieser Seite: 06.11.2015 [OK]