Wappen von Horkheim
Burg Horkheim / Heilbronn-Horkheim - Baden-Württemberg
Historie


976

Erste urkundlichne Nennung des Ortes Horegeheim in einer Schenkungsurkunde von Kaiser Otto II. an die Bischofskirche St. Peter in Worms.

Bis Anfang 13. Jhdt.

Das Dort wird wieder königlicher Besitz.

Mitte 13. Jhdt.

Württemberg versucht immer mehr im Ort fusszufassen.

14. Jhdt.

In mehreren Urkunden wird das Erstemal die Burg in Horkheim erwähnt.

1450

Der Ort Horkheim kommt an die Kurpfalz.

1461

Kurpfalz erhält nun auch die Burg zu Horkheim.

1504

Der Ort Horkheim wird dem Herzogtum Württemberg zugeschlagen, die Burg jedoch bleibt unter kurpfälzischer Lehensherrschaft.

17. Jhdt.

Die kurpfälzische Burgherrschaft beginnt im Burgbereich jüdisches Familien anzusiedeln. Die verzwickten Besitzverhältnisse spiegeln sich auch darin wieder, dass die jüdischen Familien beim verlassen der Burg im Ausland sind und hier Leibzoll zahlen müssen.

1806

Dadurch das die Burg nun auch an Württemberg fällt, sind Ort und Burg wieder vereint.

(Quelle: Mitteilungen der Stadt Heilbronn)


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück