Wappen von Seelbach
Burg Hohengeroldseck / Seelbach - Baden-Württemberg
Historie


um 1270 - Bau der Burg unter Walther I. von Geroldseck.

1486 - Die Burg kommt an den Kurfürsten Philipp von der Pfalz.

1534 - Die Brüder Walther und Gangolf II. von Geroldeck erhalten die Burg als Lehen zurück.

1635 - Nach dem Aussterben der Geroldsecker (1634) erhält Graf Otto Adolf von Kronberg die Burg als österreichisches Lehen.

1689 - Weitgehende Zerstörung der Burg durch franz. Truppen.

1697 - Der Plan zum Umbau der Ruine zu einer habsburgischen Festung wird aufgegeben.

1711 - Die Österreicher setzen gewaltsam die Freiherren von Leyen im Geroldsecker Gebiet ein.

1891 - Instandsetzung der Ruine, um sie vor dem völligen Verfall zu retten.

1958-63 - Weitere Arbeiten an der Ruine.

Quelle: Wolfgang Zimmermann - Unterwegs zu Burgen und Schlössern im Schwarzwald. Ostfildern, 1981.


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück