Wappen von Asperg
FESTUNG HOHENASPERG
Europa / Deutschland / Baden-Württemberg / Ludwigsburg / Asperg

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Ansicht

Merian Stich von Asperg um 1649.
(1024 x 523 Pixel)

KURZINFO

Die württembergische Landesfestung Hohenasperg nimmt einen das Umland um 100 Meter überragenden Bergkegel vollständig ein. Der Asperg wurde bereits von den Kelten als Höhenburg genutzt. Von diesem Fürstensitz, wie auch von der mittelalterlichen Burganlage, die im Nordosten des Bergplateaus lag, sind kaum noch Spuren vorhanden. Als Herzog Ulrich 1535 entschied, den Asperg zur Landesfestung auszubauen, ließ er die Vorgängeranlage abreißen und die Bewohner der angegliederten Stadt umsiedeln. Heute befindet sich auf dem Asperg eine weitgehend erhaltene Höhenfestung der Renaissancezeit, die als Justizvollzugskrankenhaus genutzt wird. Der Festungswall kann an der Nord- und Ostseite begangen werden. Im Zeughaus ist ein Museum zur Geschichte des Gefängnis Hohenasperg eingerichtet. Der Innenhof, die angrenzenden Gebäude und der südliche Festungswall sind für Besucher gesperrt. Neben den Bergfestungen Hohenneuffen, Hohenurach, Hohenasperg, Hohentwiel und den Festungsstädten Schorndorf und Kirchheim (Teck) war Hohentübingen eine württembergische Landesfestung.

SERVICE
GPS Koordinaten
GPS-Koordinaten
48° 54' 37.25" N, 9° 8' 15.83" E
Höhe: ca. 345 m ü. NN
GPS Koordinaten
Topographische Karte(n)
nicht verfügbar
Warnhinweise
Warnhinweise:
-
GPS Koordinaten
Anfahrt mit dem PKW
Autobahn A 81, Ausfahrt Ludwigsburg Nord. Der Ausschilderung nach Asperg folgen.
Wenige Parkplätze vor dem Löwentor. Werktags ab 16.00 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen ist auch das Parken am äußeren Torturm erlaubt.
GPS Koordinaten
Anfahrt mit Bus und Bahn
S-Bahn Linie 5 Bahnhof Asperg, von dort 20 Minuten Fußweg.
Eintritt

Öffnungszeiten
Festung: tagsüber geöffnet
Museum: April bis Oktober:
Donnerstag - Sonntag von 10.00 - 18.00 Uhr.

Eintritt

Eintritt
Festungsgelände: Eintritt frei
Museum "Gefängnis Hohenasperg":
Erwachsene: 2,50 EUR,
Ermäßigt: 1,50 EUR.

Gastronomie
Gastronomie auf der Burg
ja
Spielmöglichkeiten für Kinder
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
k.A.
Behinderte
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Für Rollstuhlfahrer erreichbar.
Direkt vor dem Museum befindet sich ein Behindertenparkplatz.
weitere Infos
Weiterführende Information
-
Literatur

Weiterführende Literatur
Erwin Haas - Die sieben württembergischen Landesfestungen. Reutlingen, 1996.
Paul Sauer - Der Hohenasperg. 2004.

Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2012