Wappen von Hausen
BURG HILDENBERG
Europa / Deutschland / Bayern / Rhön-Grabfeld / Hausen (Rhön)

Information

Bilder

Historie

Grundriss

8. Jhdt - Wahrscheinliche Erbauung der Burg.

824 - Ein Elde namens Hiltiburg wird urkundlich erwähnt. Er verschenkt die Burg an den Abt Rhabanus Maurus in Fulda.

1116 - Ein Cunemund vun Hildenburg wird in einer Urkunde als Zeuge erwähnt.

1188 - Das Albrecht von Hildenburg zieht als Kreuzritter in das Heilige Land.

1228 - Die Hildenburg kommt in den Besitz von Otto von Botenlauben.

1230 - Otto von Botenlauben verkauft die Burg an Würzburg.

1335 - Dem Edlen Heinrich von Fladungen wird die Cent und das Schultheißenamt über die Hildenburg übertragen.

1435 - Die Hildenburg geht in den Besitz von Georg von Henneberg.

1525 - Die Hildenburg wird im Bauernkrieg zerstört da die Angreifer Martin Luther auf der Burg vermuteten.

1595 - Das Amt Hildenburg wird erwähnt.

Quelle: Max Mölter - Die Hochrhönstraße. Fulda, o.A.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2009