Wappen von Ilsfeld
Burg Helfenberg / Ilsfels - Baden-Württemberg
Historie


Mitte des 13. Jh. - Gründung der Burg.

26.10.1259 - Urkundl. Erwähnung der Ritter Albert und Reinhard von Helfenberg.

1370 - Ein Werner von Sturmfelder sitzt auf der Burg.

1368-79 - Hermann von Sachsenheim nennt sich nach der Burg.

1456 - Konrad von Hohenrieth verkauft die Burg an Graf Ulrich von Württemberg. Danach wird die Burg an verschiedene Lehensnehmer vergeben.

1579 - Umbau der Burg.

1746 - Eine Hälfte der Burg kommt an Benjamin Friedrich von Gaisberg, dessen Nachkommen heute noch Eigentümer der Burgruine sind.

1866 - Die Burg wird als Ruine bezeichnet.

1945 - Die Burg wird zu Kriegsende bei Kämpfen um Helfenberg beschädigt.

ab 1981 - Sicherungsarbeiten.

Quelle: Wilfried Pfefferkorn - Die Burgruine Helfenberg. In: Burgen und Schlösser 89/II, Braubach, 1989.


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück