Wappen von Ursensollen
Burg Heimhof / Ursensollen - Bayern
Infoseite

 

Parkmöglichkeiten

Anfahrt:
Von der A6 Nürnberg Amberg die Ausfahrt 65 (Amberg-West) nehmen und weiter nach Ursensollen. Hier nach Hausen abbiegen. Gleich hinter Hausen erhebt sich weit sichtbar die Burg Heimhof.

Parkmöglichkeiten:
Beschränkte Parkmöglichkeiten im Ort.

Eintritt

Nur Außenbesichtigung möglich.
Bitte respektieren Sie die Privatsphäre der Bewohner!

Gastronomie

Keine Gastronomie auf der Burg.

Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtung auf der Burg nicht möglich.
weitere Infos

Burg Heimhof stellt eines der wichtigsten noch erhaltenen Burgen-Denkmale der Oberpfalz dar. Auch Bodo Ebhardt, Begründer der Deutschen Burgenvereinigung, lebte hier für einige Zeit, nachdem ihm die Burg überlassen wurde und so diese vor Abbruch und Verfall bewahrt wurde. Das heute Torhaus mit anschließender "Wehrmauer" stammten von ihm. Das interessantes Gebäude ist der Palas, wohl aus einem Wohnturm entstanden, ähnelt der Grundriss vor allem Burgen wie der Stockenfels. In ihm befindet sich noch die original erhaltene Raumaufteilen, sowie im obersten Stockwerk ein umlaufendes Wehrgeschoss, welches heute aufgrund starken Verfalls nicht mehr zugänglich ist. Es wäre wünschenswert das dieses für die Oberpfalz einmalige Baudenkmal erhalten bleibt, vielleicht sogar im kleinem Rahmen zugänglich wird.

Literatur

Ursula Pfistermeister - Burgen der Oberpfalz – Burgen und Schlösser der Oberpfalz, Regensburg, 1974.
Stefan Helml - Burgen und Schlösser im Kreis Amberg. Amberg, 1991.
Karl Wächter, Günter Moser - Auf den Spuren von Rittern und Edelleuten im Landkreis Amberg-Sulzbach. Amberg, 1992.
G. Moser, B. Setzwein, M. Conrad - Oberpfälzer Burgen. Amberg, 2004.

Ansicht
Gesamtansicht
mit freundlicher Genehmigung von Herrn Neisberger (www.allersburg.de)


Historie
Ansichten
Grundrißplan

zurück