Wappen von Noerten-Hardenberg
BURG HARDENBERG
Europa / Deutschland / Niedersachsen / Northeim / Nörten-Hardenberg

Information

Bilder

Historie

Grundriss

1101 - Erste Erwähnung einer befestigten Anlage über Nörten. Begründet wurde die Anlage durch das Erzbistum Mainz.

im 13. Jh. - Burgmänner werden zum Schutz und Verwaltung der Burg eingestellt.

1287 - Die Burg wird an die Burgmänner verpfändet. Zu diesen Burgmännern gehören seit 1357 auch die von Hardenberg, denen die Burg bis heute gehört.

1409 - Bei der Teilung der Familie von Hardenberg in zwei Linien, wird auch die Burg geteilt (Hardenberg-Vorderhaus und Hardenberg-Hinterhaus). Als sichtbares Zeichen der Trennung beider Familien wurde der innere Burggraben angelegt.

1669 - Mit Jost Asche stirbt die erste Hinterhaus-Linie der von Hardenberg aus. Hardenberg-Hinterhaus fällt an die Vorderhaus-Linie zurück. Hildebrand Christof von Hardenberg, ältester Sohn der Vorderhaus-Linie und damit Erbe des Hinterhauses, teilt den Besitz unter sich und seinen Brüdern auf. Er selbst übernimmt das Vorderhaus.

1698 - Große Teile des Vorderhaus stürzen ein. Die Bausubstanz der Burg ist schlecht.

1710 - Die Bewohner des Vorderhaus ziehen in das unterhalb der Burg angelegte Schloss um.

1713 - Der letzte Besitzer des Hinterhauses stirbt, ohne Kinder zu hinterlassen.

1720 - Auch die Bewohner des Hinterhaus verlassen die Burg.

1840 - Erste Sanierungsmaßnahmen und Neubauten im Stil der Neo-Gotik (Zugbrücke, Torbau, neuer Turm)

seit 1962 - Ständige Sanierungsarbeiten zum Erhalt der Burg.

Quelle: Kreisbildstelle Northeim (Hrsg.) - Erlebte Heimat, Folge 4: Schlösser, Burgen und Wehrbauten im Kreise Northeim. Northeim, 1962 /
Hans Adolf Graf von Hardenberg und Alexandra Gräfin von Hardenberg (Hrsg.) - Die Burg Hardenberg und das historische Nörten. 1987.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2011