Wappen von Bad Dürkheim
Burg Hardenburg / Bad Dürkheim - Rheinland-Pfalz
Historie


1214

Erste urkundliche Erwähnung der Burg, die wahrscheinlich schon früher erbaut wurde durch die Grafen von Leiningen.

1249

Nach Streitigkeiten mit dem Kloster Limburg, auf dessen Grund und Boden die Burg steht, tritt das Kloster den Besitz an die Grafen von Leiningen ab.

1317

Die Grafen von Leiningen gründen eine neue Linie Leiningen-Hardenburg und bauen die Hardenburg zu ihrer Residenz aus.

1500

Graf Emich VIII. beginnt, aufgrund ständiger Auseinandersetzungen mit Kurpfalz, die Burg zur Festung und zum repräsentativen Residenzschloss umzubauen..

1538-1553

Graf Engelhard lässt die Burg weiter verstärken und ausbauen.

um 1600

Nach fast 100 jähriger Bauzeit ist eine der größten, stärksten und prächtigsten Festungen der Pfalz entstanden.

1725

Graf Friedrich Magnus zieht in das wohnlichere Barockschloss in Bad Dürkheim. Die Hardenburg bleibt aber weiter bewohnbar.

29.03.1794

Französische Revolutionstruppen brennen die Hardenburg mitsamt der wertvollen Einrichtung nieder.


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück