Wappen von Hardegsen
BURG HARDEG
Europa / Deutschland / Niedersachsen / Northeim / Hardegsen

Information

Bilder

Historie

Grundriss

12.Jh. - Bau der Burg Hardegsen.

1324 - Bau des Muthauses (Palas) durch Conrad und Ludwig v. Rosdorf und weiterer Ausbau zu einer großen Burganlage. Wahrscheinlich hat sich der Bauherr dabei finanziell übernommen.

bis 1330 bewohnten die Edlen Herren von Rosdorf die erste Burganlage.

1379 erwirbt Herzog v. Braunschweig zu Göttingen die Burg.

1390 - Regierungssitz des Welfenherzoges nach seiner Vertreibung aus Göttingen.

1383 - Verleihung der Stadtrechte an den Ort Hardegsen.

13.12.1394 verstirbt der Welfenherzog und die Anlage wird zum Witwensitz der Herzogin Margarete.

1466 - Erfolgreiche Verteidigung gegen die Truppen der Hanse.

1553 wird Hardegsen durch Heinrich den Jüngeren von Braunschweig erobert und teilweise zerstört.

1560 - Hardegsen hört auf, fürstliche Residenz bzw. Witwensitz zu sein.

1568-1823 ist die Burg Verwaltungssitz des Amtes Hardegsen, an dessen Spitze ein Drost bzw. Amtsmann stand.

1725-1780 - Große Umbaumaßnahmen der Burganlage zu Wirtschaftsgebäuden für den zukünftigen Domänenbetrieb. Von der alten Burganlage bleiben nur das Muthaus, das Hagenhaus und Teile der Burgmauer erhalten.

1972 - Auflösung der Domäne. Kauf des gesamten Burgbereiches durch die Stadt Hardegsen.

Quelle: Infotafel an der Burg.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2011