Wappen von Hals
Burg Hals / Passau-Hals - Bayern
Historie


1072

Erste Erwähnung der Edlen "de Halze".

Um 1192

Durch Heirat gelangt die Herrschaft an Adalbert II. von Chamb. Die Chamb gründen eine neue Halser Linie.

1280

Verleihung der Grafenwürde an die Halser durch König Rudolf von Habsburg.

1375

Leopold Graf von Hals, stirbt als Letzter seines Geschlechts. Die Grafschaft Hals erben die Landgrafen von Leuchtenberg.

1485

Auf Grund drückender Schulden verkaufen die Landgrafen von Leuchtenberg ihren Halser Besitz an die Aichperger.

1513

Freiherr Johann von Degenberg kommt in den Besitz der Grafschaft.

1517

Johann von Degenberg verkauft die Halser Grafschaft an die bayerischen Herzöge Ludwig und Wilhelm, die hier Pfleger einsetzen.

1622

Ein Brand zieht Teile der Burg in Mitleidenschaft.

1662

Die herzoglich-bayerischen Pfleger verlassen die Burg.

1742

Während des Österreichischen Erbfolgekrieges, werden die Dächer der Burg entfernt um Gesindel keinen Unterschlupf zu bieten. Daraufhin verfällt die Burg rasch.

(Quelle: Ursula Pfistermeister, Burgen und Schlösser im Bayerischen Wald, Regensburg 1997; Günther T. Werner, Burgen, Schlösser und Ruinen im Bayerischen Wald, Regensburg 1979)


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück