Wappen des Wartburgkreises
BURG HAINECK
Europa / Deutschland / Thüringen / Wartburg-Kreis / Nazza

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Ansicht

Gesamtansicht der Burg.
(800 x 533 Pixel)

KURZINFO
Die Burg ist auf einen Bergkamm errichtet worden, der von einem nach drei Seiten mit einem 6 m tiefen Graben mit vorgelagertem Wall umgeben ist. Vor dem Tor war einst ein Zwinger. Die fünfeckige Burg ist von einer Ringmauer umgeben, welche noch mit einer Höhe von ca. 10m vorhanden ist. In der nach Osten gerichteten Spitze des Fünfecks steht, mit Rundung nach innen, der Bergfried. Die Gebäude in der Burg sind gänzlich verschwunden.
SERVICE
GPS Koordinaten
GPS-Koordinaten
51° 7' 10" N, 10° 20' 33" O
Höhe: 375 m über NN
GPS Koordinaten
Topographische Karte(n)
nicht verfügbar
Warnhinweise
Warnhinweise:
k.A.
GPS Koordinaten

Anfahrt mit dem PKW
Die Autobahn A4 an der Anschlußstelle Eisenach-Mitte verlassen und über die L1016 über Neukirchen und Mihla nach Nazza fahren. Dort der Beschilderung zur Burg Haineck folgen. Der Weg führt auch gleichzeitig an der Gastwirtschaft Buchholz vorbei. Der betonierten Strasse folgen. Nach einer ca. 180 Grad Linkskurve die nächste Strasse rechts abbiegen. Diese bis zur Schranke im Wald fahren. 5 min Fussweg, mit kleinen Schildern ausgeschildert. Wenige kostenlose Parkplätze am Waldrand.

GPS Koordinaten
Anfahrt mit Bus und Bahn
k.A.
Eintritt

Öffnungszeiten
Die Burg ist in der Regel verschlossen. Ein Schlüssel für die Burg kann in der Gastwirtschaft Buchholz besorgt werden. Ohne Schlüssel ist die Burg nur von aussen zu besichtigen. Ein Blick in den Innenhof ist jedoch auch ohne Schlüssel möglich.

Eintritt

Eintritt
k.A.

Gastronomie
Gastronomie auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Öffentlicher Rastplatz
keiner.
Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Zusatzinformation für Familien mit Kinden
k.A.
Behinderte
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
-
weitere Infos

Weiterführende Information
-

Literatur
Weiterführende Literatur
Thomas Bienert - Mittelalterliche Burgen in Thüringen. Gudensberg, 2000.
Michael Köhler - Thüringer Burgen. Jena, 2003.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2009