Wappen des Eichsfeld
Burg Greifenstein / Großtöpfer - Thüringen
Historie


1397

Erstmalig Erwähnt als sie wegen Raubrittertums erstürmt wird. Danach wird sie wieder aufgebaut und gehört dann den Erzbischof von Mainz.

1461

Gehörte die Burg Herzog Wilhelm von Sachsen und dann der Herren von Bülzingslöwen.

1539

Geht sie für 600 Goldgulden an den Kurfürst Albrecht.

Noch 1661

Saß auf der Burg ein kurmainzischer Vogt.

Quellen: Thomas Bienert - Mittelalterliche Burgen in Thüringen. Gudensberg, 2000 / Hans und Doris Maresch - Burgen & Schlösser. Erfurt, 1996


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück