Wappen von Bad Griesbach im Rottal
SCHLOSS GRIESBaCH
Europa / Deutschland / Bayern / Passau / Bad Griesbach im Rottal

Information

Bilder

Historie

Grundriss

1100 - Um diese Zeit wird ein "Adalbero de Gryezbach" urkundlich erwähnt. Vermutliche Errichtung einer ersten Burg.

1221 - Das Geschlecht der "Freien von Griesbach, das aus dem österreichischen Mühlviertel stammte, stirbt aus.

1260 - Die Burg und Herrschaft Griesbach wird von den Pfalzgrafen von Ortenburg an den Wittelsbacher Herzog Heinrich III. verkauft. Griesbach wird Sitz des herzoglichen Pflegegerichts und Verwaltungsmittelpunkt.

1370 - Griesbach wird das Marktrecht verliehen, das 1412 noch erweitert wird und somit die Bedeutung der Ortschaft weiter stärkt.

1504 - Im niederbayerischen Erbfolgekrieg wird der Markt Griesbach zerstört, die Burg bleibt aber anscheinend verschont.

1618-1648 - Während im Dreißigjährigen Krieg zahlreiche Schlösser und Herrensitze in der Umgebung zerstört werden, bleibt Griesbach verschont.

1741-1745 - Im österreichischen Erbfolgekrieg wird die Burg Griesbach von ungarischen Panduren gestürmt und dabei stark beschädigt.

1778 - Ein Teil von Niederbayern, darunter auch Griesbach, wird durch den Vertrag von Wien an Österreich abgetreten, aber 1779 bereits wieder zurückgegeben.

1805 - Die Burg wird durch einem Brand völlig zerstört und anschließend in ihrer heutigen Form wieder aufgebaut.

1822 - Die Holzbrücke, die zum Eingangstor des Schlosses führte, bricht zusammen und wird nach Aufschüttung durch die heutige Dammstraße ersetzt.

Quelle: Hinweistafel am Schloss.
alle angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2013