Wappen von Greding
STADTBEFESTIGUNG GREDING
Europa / Deutschland / Bayern / Roth / Greding

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Ansicht

Nordwestlicher Teil der Stadtmauer mit Turm.
Im Hintergrund ist die romanische Basilika St. Martin zu sehen, die
das kunsthistorisch bedeutendste Monument der Stadt Greding ist.

(800 x 522 Pixel)

KURZINFO

In Greding hat sich die Stadtmauer bis heute zum größten Teil noch erhalten. Mit ihren noch erhaltenen 20 Stadttürmen, die ausnahmslos bewohnt sind, umgibt sie den Ort fast vollständig und weist eine Länge von ca. 1250 m auf.
Die erste Stadtbefestigung mit zahlreichen Wehrtürmen und den drei hoch aufragenden Tortürmen wurde zum Schutz der Stadt unter Fürstbischof Friedrich IV. Graf von Öttingen (1383-1415) errichtet und unter den Fürstbischöfen Wilhelm von Reichenau (1464-1496) und Gabriel von Eyb (1496-1535) durch den Bau von Vorbefestigungen an den Toren sowie weiterer Wehrtürme verstärkt. Ein Großbrand im Jahr 1503 vernichtete zwei Tortürme und einen Mauerturm.

SERVICE
GPS Koordinaten
GPS-Koordinaten
49° 2'46.53"N 11°21'13.31"E
Höhe: ca. 390-420 m ü. NN
GPS Koordinaten
Topographische Karte(n)
nicht verfügbar
Warnhinweise
Warnhinweise:
k.A.
GPS Koordinaten
Anfahrt mit dem PKW
Von München oder Nürnberg kommend die A9 an der Anschlußstelle Greding verlassen und links zum Ort abbiegen. Die Straße führt direkt auf das Eichstätter Tor zu.
Kostenlose Parkmöglichkeiten rund um den Ort.
GPS Koordinaten
Anfahrt mit Bus und Bahn
k.A.
Eintritt

Öffnungszeiten
Außenbesichtigung ohne Beschränkung

Eintritt

Eintritt
-

Gastronomie
Gastronomie auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
k.A.
Behinderte
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
erreichbar
weitere Infos
Weiterführende Information
Webseite der Stadt Greding
Literatur

Weiterführende Literatur
-

Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2011