Wappen von Lichtenfels
Burg Goddelsheim / Goddelsheim - Hessen
Historie


Im 12. Jh.

hatte der Waldeckische Amtmann in Korbach, Heinemann Gaugrebe großen Besitz in Goddelsheim. Wann die Burg erbaut wurde ist unbekannt.

1423

übertrug sein Enkel Hermann den gesamten Familienbesitz dem Ldgf. Ludwig v. Hessen und erhielt ihn als Erb-Mannlehen zurück, wohl zur Sicherung gegen Erzb. Köln und gegen Waldeck.

Im 16. Jh.

teilte sich die Familie in zwei Linien.

1798

starb mit Ernst Moritz v. Gaugrebe die Linie aus.

1809

starb die katholische Linie mit Otto-Friedrich v. Gaugrebe aus.

1817

wurde der Besitz verpachtet, später zerteilt. Danach wurden die Gebäude abgebrochen.

Quelle: Rudolf Knappe - Mittelalterliche Burgen in Hessen. Gudensberg, 2000.


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück