BURG PUTLITZ | GÄNSEBURG
 Weltweit | Europa | Deutschland | Brandenburg | Landkreis Prignitz | Putlitz

Klicken Sie in das Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Allgemeine Informationen
Bei der Burg handelt es sich um eine Wasserburg. Sie wird auf der Westseite durch den Fluß Stepenitz und an den anderen Seiten durch einen Wassergraben umgeben.
Informationen für Besucher
Geografische Lage (GPS)
WGS84: 53°15'05.2" N, 12°02'27.2" E
Höhe: 55 m ü. NN
Topografische Karte/n
nicht verfügbar
Kontaktdaten
k.A.
Warnhinweise / Besondere Hinweise zur Besichtigung
k.A.
Anfahrt mit dem PKW
Kostenlose Parkplätze direkt vor der Burg.
Anfahrt mit Bus oder Bahn
k.A.
Wanderung zur Burg
k.A.
Öffnungszeiten
Besichtigung jederzeit möglich.
Eintrittspreise
kostenlos
Einschränkungen beim Fotografieren und Filmen
keine
Gastronomie auf der Burg
keine
Öffentlicher Rastplatz
k.A.
Übernachtungsmöglichkeit auf der Burg
keine
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
k.A.
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Für Rollstuhlfahrer nicht möglich.
Bilder
Klicken Sie in das jeweilige Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Grundriss
Grundriss Gänseburg
Quelle: Krahe, F.-W. - Burgen des deutschen Mittelalters | Augsburg, 1998
(durch Autor leicht aktualisiert)
Historie
Erbaut wurde die Burg im 13. Jahrhundert als Stammburg der Herren Gans zu Putlitz, die im 12. Jahrhundert während des Wendenkreuzzuges in diese Gegend kamen.

Von der Burg erweiterten das Geschlecht derer von Putlitz ihren Einflußbereich und kolonialisierten die Umgebung.

Im 17.Jahrhundert fiel die Burg einem Brand zum Opfer.
Quelle: Zusammenfassung der unter Literatur angegebenen Dokumente.
Literatur
  • Krahe, F.-W. - Burgen des deutschen Mittelalters | Augsburg, 1998
Webseiten mit weiterführenden Informationen
  • k.A.
zurück nach oben | zurück zur letzten besuchten Seite Download diese Seite als PDF-Datei
Alle Angaben ohne Gewähr! | Die Bilder auf dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht! | Letzte Aktualisierung dieser Seite: 15.12.2014 [CR]