Wappen von Eiterfeld

Burg Fürsteneck / Eiterfeld - Hessen

Infoseite


Parkmöglichkeiten

Anfahrt :
Von Kassel A7 bis Kirchheimer Dreieck, A4 Rtg. Eisenach, Ausfahrt Bad Hersfeld, B27 Rtg. Hünfeld bis Sieglos, Rtg. Eiterfeld; von Frankfurt/Main über A5 oder über A66 bis Fulda-Nord, B 27 Rtg. Hünfeld, Rtg. Eiterfeld; von Würzburg A7 bis Fulda-Nord.

Parkplätze :
Kostenlos direkt bei der Burg (gegenüber liegende Straßenseite).

Eintritt

Im Burghof und Außenbereich möglich (Kurs- und Seminarbetrieb).
Nach Absprache auch mit Besuchergruppen machbar, ansonsten durch die Kursteilnehmer/innen genutzt

Gastronomie
Nur für Eigen- und Gastkurse (Vollverpflegung mit 4 Mahlzeiten täglich / Normalkost und vegetarische Alternative)
Übernachtungsmöglichkeiten

Für die Eigen- und Gastkurse in insgesamt 48 wunderschönen Einzel- und Doppelzimmern (70 – 80 Betten möglich) mit hochwertig-stilvollem neuem Mobiliar (Fürstenecker Funktionalismus) aus einheimischen Vollholz-Buchenmöbeln, alle Zimmer mit eigenen Nasszellen (Sanierung in Abscnitten 2004 / Winter 2005).

weitere Infos

In der BURG FÜRSTENECK ist seit 1952 die Hessische Heimvolkshochschule - Akademie für berufliche und musisch-kulturelle Weiterbildung eingerichtet. Jährlich führt sie rund 150 für alle Interessierten offenen Seminare und Workshops durch. Es besteht Gastkurse die Möglichkeit, sich auf BURG FÜRSTENECK einzumieten mit Vollverpflegung.
Burghalle und weitere Seminarräume, Werkstätten, 8 ha Umland. Aktuell wird
eine umfangreiche Grundsanierung (neue Einzel- und Doppelzimmer /alle mit Nasszellen) durchgeführt.

Weitere Informationen unter : Burg Fürsteneck

Literatur

August Weber - Die Geschichte des Kreises Hünfeld. Fulda, 1960.
Rudolf Christl u.a. - 1150 Jahre Dorf und Markt Eiterfeld. Eiterfeld, 1995.
August Straub - Burgen und Schlösser im Hessenland. Melsungen, o.J.
Rudolf Knappe - Mittelalterliche Burgen in Hessen. Gudensberg, 2000.


Ansicht


Historie
Ansichten
Grundrißplan

zurück