Wappen von Michelstadt
SCHLOSS FÜRSTENAU
Europa / Deutschland / Hessen / Odenwaldkreis / Michelstadt-Steinbach

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Ansicht

Gesamtansicht des Burgschlosses von Südwesten.
(800 x 572 Pixel)

KURZINFO

Die Ringmauer und die drei kleinen Ecktürme des Schlosses Fürstenau stammen noch von der "Mainzer Burg", die Anfang des 14. Jh. errichtet wurde. Die Burg wurde im 15. Jh. erneuert und im 16. Jh. zum Renaissanceschloss umgebaut. Der Bergfried ist aus dieser Zeit. Das Schloss wird noch heute von der Familie Erbach-Fürstenau bewohnt und ist deshalb nur von außen zu besichtigen.

SERVICE
GPS Koordinaten
GPS-Koordinaten
49°41'18.17"N 8°59'58.78"E
Höhe: ca. 205 m ü. NN
GPS Koordinaten
Topographische Karte(n)
nicht verfügbar
Warnhinweise
Warnhinweise:
k.A.
GPS Koordinaten
Anfahrt mit dem PKW
Von Darmstadt auf der B45 über Höchst i.Odw. nach Michelstadt - kurz vor Michelstadt rechts abbiegen Richtung Einhardsbasilika und Motorradmuseum, auf einer abknickenden Vorfahrtstraße weiter bis Steinbach (ca. 1000 m) - hinter einer schmalen Brücke liegt Schloss Fürstenau.
Parkmöglichkeiten in Nähe des Schlosses.
GPS Koordinaten
Anfahrt mit Bus und Bahn
k.A.
Eintritt

Öffnungszeiten
Das Schloss ist bewohnt !
Der Schlosshof ist von 9.00 bis 16.00 Uhr ohne Eintritt zugänglich

Eintritt

Eintritt
-

Gastronomie
Gastronomie auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Öffentlicher Rastplatz
k.A.
Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
k.A.
Behinderte
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
k.A.
weitere Infos
Weiterführende Information
k.A.
Literatur
Weiterführende Literatur
Rudolf Knappe - Mittelalterliche Burgen in Hessen. Gudensberg-Gleichen, 2000.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2011