Wappen von Bad Wildungen
SCHLOSS FRIEDRICHSTEIN
Europa / Deutschland / Hessen / Waldeck- Frankenberg / Bad Wildungen

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Ansicht

Gesamtansicht des Schlosses.
(550 x 375 Pixel)

KURZINFO

Das gegenwärtige Schloss stammt aus dem 17./18. Jahrhundert. Die hufeisenförmige Anlage entstand  auf den Resten der alten Burganlage. Von der alten Burg ist der Halsgraben und Fundament- und Kellerreste in dem Schlossgebäude erhalten geblieben. Der Rundturm stammt aus  der Anlagenerweiterung aus dem 16. Jahrhundert.

SERVICE
GPS Koordinaten
GPS-Koordinaten
k.A.
GPS Koordinaten
Topographische Karte(n)
nicht verfügbar
Warnhinweise
Warnhinweise:
k.A.
GPS Koordinaten
Anfahrt mit dem PKW
Über die Autobahnen
- A 44 (Ausfahrt-Nr. 64, Diemelstadt);
- A 5/A 7 (Ausfahrt-Nr. 84, Homberg/Efze) und
- A 49 (Ausfahrt-Nr. 15, Wabern) sowie über die Bundesstraßen B 253 und B 485

Parkplätze in der Stadt und unterhalb des Schlosses.
GPS Koordinaten
Anfahrt mit Bus und Bahn
Bahn
Von Kassel aus fährt (außer Sonntag!) ein Zug vom Hauptbahnhof über den ICE-Bahnhof bis nach Bad Wildungen (R39,Kassel-Naumburger-Eisenbahn, KNE, Dauer ca. 45 min)

Bus
Stadtbuslinie 1 bis zum ‚Treffpunkt Kurschatten’ und umsteigen in die Linie 2A oder B Richtung ‚Altwildungen’. Von der Haltestelle Schulplatz/Schloss sind es noch wenige Minuten entlang der Schlossstraße.

Zu Fuß sollten Sie vom Bahnhof aus etwa eine halbe Stunde Weg einplanen.
Eintritt

Öffnungszeiten
Schloßhof frei zugänglich.

Museum Schloss Friedrichstein (Militär- und Jagdgeschichte)

Di - So

10 - 17 Uhr

Mo

geschlossen

Feiertage

10 - 17 Uhr

24., 25. und 31. Dezember
26. Dezember
1. Januar

Geschlossen
10-17 Uhr
12-17 Uhr

Eintritt

Eintritt
3€ Erwachsene

Gastronomie
Gastronomie auf der Burg
keine Gastronomie
Spielmöglichkeiten für Kinder
Öffentlicher Rastplatz
k.A.
Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
keine Übernachtungsmöglichkeiten
Spielmöglichkeiten für Kinder
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
k.A.
Behinderte
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
k.A.
weitere Infos
Weiterführende Information
k.A.
Literatur
Weiterführende Literatur
Rudolf Knappe – Mittelalterliche Burgen in Hessen - 800 Burgen, Burgruinen und Burgstätten. 3. Auflage. Gudensberg, 2000.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2008