Wappen von Sonthofen
BURG FLUHENSTEIN
Europa / Deutschland / Bayern / Oberallgäu / Sonthofen - Berghofen

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Ansicht

Östliche Gesamtansicht.
Wohnturmburg (l.) von 1362, Burghof (Mitte),
nördlicher Wohn- und Wirtschaftsbau aus dem 15.Jh. (r.).

(800 x 600 Pixel)

KURZINFO

Die Ruine der Burg Fluhenstein erhebt sich auf einem rundum steil abfallenden Felssporn am Fuß des Waltener Berges. Dieser wandte dem Berg eine abgerundete, auf 2 m Dicke verstärkte Schmalseite zu, die turmartig ausgebildet war, während sich die talwärtige Rückseite auf doppelte Länge erweiterte.

Erhalten haben sich drei Geschosse, deren oberstes neben großflächigen Putzresten noch die Ansätze von Gewölben erkennen lässt. Die eigenwillige Gestalt der Burg erklärt sich nicht nur aus der Geländeformation, sondern auch aus ihrem späten Baudatum. Der Zugang in der Nordseite wurde von der hangseitig gelegenen Vorburg über eine Brücke erreicht.

SERVICE
GPS Koordinaten
GPS-Koordinaten
47° 31' 1.54" N, 10° 18' 3.48" E
Höhe: ca. 785 m ü. NN
Topographische Karte
Topographische Karte(n)
nicht verfügbar
Warnhinweise

Warnhinweise:
Die Ruine ist einsturzgefährdet!

Anfahrt mit dem PKW
Anfahrt mit dem PKW
Von der B19 auf die B308 Richtung Reutte/Tirol (Östliche Alpenstraße). Nach links in die Berghofer Str. abbiegen, danach nach rechts abbiegen in den Fluhensteinweg. Der Aufgang zur Burg befindet sich hinter dem Eckhaus an der T-Kreuzung mit den Straßen: Waltener Str., Fluhensteinweg und Schellenbergstraße.

Parkmöglichkeiten am Straßenrand in der Nähe der Burgruine Fluhenstein.
Anfahrt mit Bus und Bahn
Anfahrt mit Bus und Bahn
k.A.
Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
Das Betreten der Ruine ist verboten!

Eintritt

Eintritt
-

Gastronomie
Gastronomie auf der Burg
keine
Rastplatz
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
keine
Zusatzinformation
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
k.A.
Behinderte
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Für Rollstuhlfahrer nicht zugänglich.
weitere Infos

Weiterführende Information
Burgenregion Allgäu

Literatur
Weiterführende Literatur
Joachim Zeune - Burgenregion Allgäu. Eisenberg, 2008.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2010