Wappen von Falkenstein
Burg Falkenstein / Falkenstein - Bayern
Historie


11. Jhdt.

Enstehung der Burg Falkenstein.

1130

Während der Auseinandersetzung der Bischöfe von Regensburg mit Herzog Heinrich X, wird die Burg eingenommen.

1135

Friedrich IV von Bogen, wird wieder als Domvogt genannt.

1322

Die Wittelsbacher glangen endgültig in den Besitz der Burg.

1428

Die Hussiten versuchen vergeblich die Burg einzunehmen.

1634

Die Schweden nehmen wäherend des 30jährigen Krieges die Burg ein, ziehen später aber wieder ab.

1641

Die Schweden versuchen erneut die Burg einzunehmen, werden jedoch von der Burgbesatzung abgewehrt.

18. Jhdt.

Die Burg ist nicht mehr bewohnt und gerät langsam in Verfall.

19. Jhdt.

Die Burg gelangt zunächst an das fürstliche Haus Thurn und Taxis und geht im 20. Jhdt. an die Marktgemeinde über.

(Quelle: Ursula Pfistermeister - Burgen und Schlösser der Oberpfalz - Burgen und Schlösser im Bayerischen Wald, Regensburg 1974 und 1997)


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück