Wappen von Falkenstein (Pfalz)
BURG FALKENSTEIN
Europa / Deutschland / Rheinland-Pfalz / Donnersbergkreis / Falkenstein (Pfalz)

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Ansicht

Aquarellierte Zeichnung von N.N. (Frankenthaler Meister), Anfang 17. Jh.
Quelle: Alexander Thon, Hans Reither und Peter Pohlit - „Wie Schwalbennester an den Felsen geklebt“ - Burgen der Nordpfalz. Regensburg, 2005.
(800 x 629 Pixel)

KURZINFO

Bei Burg Falkenstein handelt es sich um eine Schildmauerburg. Die Schildmauer hat sich zum Teil erhalten. Vorgelagert der Schildmauer wurde eine Geschützbastion errichtet. Auf der Südseite der Burg hat sich eine Palaswand erhalten. Ein interessantes Detail der Burg ist ein künstlich geschaffener Schacht im Fels, der vom Standard des Bergfriedes zur Zisterne führt. Der Halsgraben wurde zum Freilichttheater umgebaut.

SERVICE
GPS Koordinaten

GPS-Koordinaten
49°36'32.88"N, 7°52'24.20"E
Höhe: ca. 410 m ü. NN

GPS Koordinaten

Topographische Karte(n)
k.A.

Warnhinweise

Warnhinweise:
k.A.

GPS Koordinaten

Anfahrt mit dem PKW
Die Autobahn A63 über die Ausfahrt 13 verlassen und über Winnweiler nach Falkenstein fahren. Die Burg kann innerhalb des Ortes nicht übersehen werden. Direkt an der Burg kann nicht geparkt werden. Parkmöglichkeiten auf dem etwa 200 Meter entfernten Wanderparkplatz.

GPS Koordinaten
Anfahrt mit Bus und Bahn
k.A.
Eintritt

Öffnungszeiten
ohne Beschränkung

Eintritt

Eintritt
kostenlos-

Gastronomie

Gastronomie auf der Burg
Restaurant „Burgstubb“
Geöffnet Donnerstag bis Samstag ab 11 Uhr, Sonntag ab 10 Uhr.

Spielmöglichkeiten für Kinder

Öffentlicher Rastplatz
keiner

Übernachtungsmöglichkeiten

Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
keine

Spielmöglichkeiten für Kinder

Zusatzinformation für Familien mit Kindern
k.A.

Behinderte

Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Für Rollstuhlfahrer erreichbar.

weitere Infos

Weiterführende Information
k.A.

Literatur

Weiterführende Literatur
Alexander Thon, Hans Reither und Peter Pohlit - „Wie Schwalbennester an den Felsen geklebt“ - Burgen der Nordpfalz. Regensburg, 2005.

Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2011