Wappen von Fürstenfeldbruck
BURG ENGELSBERG / EBERHARDSBURG
Europa / Deutschland / Bayern / Fürstenfeldbruck / Fürstenfeldbruck

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Ansicht

Ansicht des Halsgrabens auf dem Weg zum Burgplateau.
(800 x 600 Pixel)

KURZINFO

Das Burggelände befindet sich südlich über dem Kloster Fürstenfeld, auf einem Sporn eines eiszeitlichen Moränenzuges. Ein künstlich angelegter Halsgraben (heute im Bereich des Zuganges wieder gefüllt), sowie die auf drei Seiten natürlichen Abhänge boten guten Schutz. Die Ursprünge der Burg liegen im Dunkeln, doch zum Zeitpunkt der ersten Erwähnung dürfte die Burg bereits ihre Bedeutung wieder verloren haben und wurde vermutlich kurz danach im Auftrag vom Kloster Fürstenfeld abgetragen. Auf diesem Höhenzug entlang dem östlichen Ufer der Amper, erhoben sich einst auch die Burg Gegenpoint (ca. 4 km nordöstlich) und die Burg Roggenstein (ca. 8 km nordöstlich).

SERVICE
GPS Koordinaten
GPS-Koordinaten
48° 10' 03.00"N, 11° 14' 55.00"E
Höhe: ca. 550 m ü. NN
GPS Koordinaten
Topographische Karte(n)
nicht verfügbar
Warnhinweise
Warnhinweise:
k.A.
GPS Koordinaten
Anfahrt mit dem PKW
Von der Ortsmitte Fürstenfeldbruck in Richtung München. Parkmöglichkeit am Bahnhof, dann weiter zu Fuß (siehe Anfahrt mit Bus und Bahn) oder beim Kloster Fürstenfeldbruck links in die Klosterstraße bis zum Parkplatz vor der Unterführung. Von dort nach der Unterführung links den Abhang hinauf (ca. 5 - 10 min.).
GPS Koordinaten
Anfahrt mit Bus und Bahn
Münchner S-Bahn: S 4 (Richtung Geltendorf) Haltestelle Fürstenfeldbruck. Die Bahnhofstraße links, nach ca. 250 m in die Fußgängerunterführung unter dem Bahndamm und dann rechts noch ca. 1 km und dann den Abhang hinauf.
Eintritt

Öffnungszeiten
ohne Beschränkung

Eintritt

Eintritt
kostenlos

Gastronomie
Gastronomie auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
Fußweg für Kinder ab 3 - 4 Jahre geeignet.
Behinderte
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Für Rollstuhlfahrer nicht erreichbar, da steiler, ungepflasterter Zugang.
weitere Infos
Weiterführende Information
www.Historischer.Verein.FFB.org (Bibliothek: Brucker Geschichte)
Literatur

Weiterführende Literatur
-

Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2012