Wappen von Wolfhagen
Schloss Elmarshausen / Wolfhagen-Elmarshausen - Hessen
Historie


1123

wurde das Dorf Egelmareshusen urkundlich erwähnt.

Im 13. Jh.

war das Dorf als Lehen an die Gf. v. Everstein im Besitz der Herren v. Helfenberg übergegangen.

Ab 1309 - 1403

erwarben die v. Gudenberg nach und nach den Besitz zurück, bis es in den alleinigen Beisatz war.

Um 1442

wurde mit dem Bau der Wasserburg begonnen, an den anscheinend wüst geworden Dorf.

1452

hatte Heinrich v. Gudenberg den Besitz als Lehen vom Hzg. v. Braunschweig erhalten.

1471

wurde die Wasserburg fertiggestellt.

1515

erwarb Hermann v. d. Malsburg, Hof- und Landmarschall des Ldgf. Philipp v. Hessen, das Gut..

1534

erst nach dem Aussterben der Gudenberger, mit der Linie mit Ebhard IV., erhielt Hermann v. d. Malsburg das jetzt braunschweigische Lehen. Der bald darauf die Wasserburg im Stil der Weserranaissance umbaute.

1563

vollendete sein Sohn Christoph den Umbau.

1740 u. im 19. Jh.

erfolgten weitere Umbauten .

Quelle: Rudolf Knappe - Mittelalterliche Burgen in Hessen. Gudensberg, 2000.


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück