Wappen von Eichenbühl
MAUTTURM EICHENBÜHL
Europa / Deutschland / Bayern / Miltenberg / Eichenbühl

Information

Bilder

Historie

Grundriss

1248 - In der ältesten noch erhaltenen Mainzer Heberolle wird Eichenbühl als Dorf aufgeführt.

14. oder 15. Jh. - Der Mautturm wird errichtet.

1495 - Nach Miltenberg und Bürgstadt ist Eichenbühl der drittgrößte Ort im Amt Miltenberg. Diese positive Dorfentwicklung verdankt Eichenbühl vor allem der Handelsstraße und alten Landsteige.

1618-1648 - Aufgrund seiner Lage, wird Eichenbühl im 30. jährigen Krieg fast täglich von Truppen heimgesucht.

bis 1803 - Besonders für die Kaufleute, die die Handelsstraße benutzten, gibt es bewaffneten Geleitschutz.

bis etwa 1818 - Jeder, der die Handelsstraße benutzten wollte, musste Mautgeld bezahlen.

1904 - Der Torpfeiler, der gegenüber dem Mautturm steht, wird abgerissen.

Quelle: Hinweistafel am Turm.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2011