Wappen von Kaiserslautern
BURG DIEMERSTEIN
Europa / Deutschland / Rheinland-Pfalz / Kaiserslautern / Frankenstein

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Ansicht

Burg Diemerstein mit Herrenhaus vor 1855.
Gezeichnet von Richard Höfle, gestochen von Johann Poppel.
Quelle: Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde Kaiserslautern (Hrsg.) – Pfälzisches Burgenlexikon I. A-E. Kaiserslautern, 2007 (3. Auflage).
(800 x 563 Pixel)

KURZINFO
Die Diemerstein ist eine Spornburg. Auf der Angriffsseite wurde der mächtige Bergfried, ähnlich einer Schildmauer, errichtet. Er schirmt den kompletten Burgbereich gegen einen direkten Beschuss ab. Neben dem Bergfried prägt ein Treppenturm aus dem 16. Jahrhundert das Bild der Burg.
SERVICE
GPS Koordinaten
GPS-Koordinaten
49°26'39.81"N 7°57'41.84"E
Höhe: ca. 280 m ü.NN
GPS Koordinaten
Topographische Karte(n)
nicht verfügbar
Warnhinweise
Warnhinweise:
k.A.
GPS Koordinaten

Anfahrt mit dem PKW
Die Autobahn A6 über die Ausfahrt 17 verlassen und über Hochspeyer Richtung Frankenstein fahren. Kurz vor Frankenstein links nach Diemerstein abbiegen. Die Burg liegt unübersehbar oberhalb des Ortes.
Kostenlose Parkplätze unterhalb der Burg, 5 Minuten Fußweg.

GPS Koordinaten
Anfahrt mit Bus und Bahn
k.A.
Eintritt

Öffnungszeiten
Die Burg ist nicht zugänglich..

Eintritt

Eintritt
-

Gastronomie

Gastronomie auf der Burg
keine

Spielmöglichkeiten für Kinder
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Zusatzinformation für Familien mit Kinden
keine
Behinderte
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Für Rollstuhlfahrer nicht zu erreichen, da der Zugang über einen steilen Trampelpfad erfolgt.
weitere Infos

Weiterführende Information
-

Literatur
Weiterführende Literatur
Friedrich Martin Heinrich Wenz - Der Drachenfels und die Felsenburgen der Nordvogesen. Dissertation. Heidelberg, 1989..
Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde Kaiserslautern (Hrsg.) - Pfälzisches Burgenlexikon I. A-E. Kaiserslautern, 2007 (3. Auflage).
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2011