Wappen von Waibstadt
Schloss Daisbach / Waibstadt - Baden-Württemberg
Historie


1200

Vermutliche Erbauungszeit der Burg Daisbach.

1366

Mit dem Verkauf von Burg und Ort Daisbach an die Herren von Venningen durch Kuntz von Massenbach, wird Daisbach das erstemal urkundlich greifbar.

1400

Mutmaßlicher Um- oder Neubau der Burg.

1497

Durch die Heirat mit Katharina von Rammung gelangt Daisbach in den Mitbesitz von Albrecht von Göler.

1627

Durch einen Brand wird das Schloss schwer beschädigt.

1730

Das Schloss wird wieder neuaufgebaut.

1750

Die Burg wird als neuerbautes Schloss ... beschrieben.

1957

Das Landratsamt Sinsheim verfügt den Abbruch der einsturzgefährdeten Mauerreste. Die Eigentümerfamile von Göler wiedersetzt sich jedoch dieser Verfügung und erhält eine Geldstrafe.

1983

Die Stadt Waibstadt erwirbt Schlossruine und Park von der Famile Göler von Ravensburg. Die Schlossruine wird in den folgenden Jahren gesichert und der Park der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

(Quelle: www.daisbach.de)


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück