BURG DAGSTUHL
 Weltweit | Europa | Deutschland | Saarland | Landkreis Merzig-Wadern | Wadern (OT Dagstuhl)


Quelle: Braun, Wolfgang - Rekonstruktionszeichnungen von Burgen Brandenburgs, Hamburgs, Mecklenburg-Vorpommerns, des Saarlandes, Sachsens und Südtirols | 1. Auflage, 2012 | S. 30
Klicken Sie in das jeweilige Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Allgemeine Informationen
Burg aus dem 13. Jahrhundert.
Informationen für Besucher
Geografische Lage (GPS)
WGS84: 49°31'52.6" N, 6°53'47.9" E
Höhe: 332 m ü. NN
Topografische Karte/n
nicht verfügbar
Kontaktdaten
k.A.
Warnhinweise / Besondere Hinweise zur Besichtigung
k.A.
Anfahrt mit dem PKW
A1 Ausfahrt Nonnweiler-Primstal, weiter über Mühlfeld nach Wadern-Dagstuhl. Der Beschilderung zum Schloß folgen, am Schloß weiter bergauf fahren bis ein Waldparkplatz mit einem Holzschild (Pilzähnlich) erscheint.
A1 Ausfahrt Nonnweiler-Bierfeld oder Nonnweiler-Braunshausen, weiter nach Wadern-Dagstuhl, der Schloßbeschilderung folgen bis der Waldparkplatz mit dem Pilz erscheint.
Kostenlose Parkplätze am Waldparklatz mit dem Pilz.
Anfahrt mit Bus oder Bahn
k.A.
Wanderung zur Burg
k.A.
Öffnungszeiten
Besichtigung jederzeit möglich.
Eintrittspreise
kostenlos
Einschränkungen beim Fotografieren und Filmen
k.A.
Gastronomie auf der Burg
keine
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeit auf der Burg
keine
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
k.A.
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
k.A.
Bilder
Klicken Sie in das jeweilige Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Grundriss
Grundriss Burg Dagstuhl
Quelle: Infotafel an der Burg.
(durch Autor leicht aktualisiert)
Historie
1270 Ritter Boemund von Saarbrücken, Herr von Dagstuhl wird urkundlich genannt, somit vermutliche Erbauung der Burg in dieser Zeit.
1375 Das Rittergeschlecht stirbt aus.
1635 Chritoph von Stötern erwirbt die Burg.
1717 Die Burg wird durch Franzosen zerstört. Danach lieferte sie als Steinbruch das Baumaterial für das Schloß Dagstuhl.
Quelle: Zusammenfassung der unter Literatur angegebenen Dokumente.
Literatur
  • Sander, Eckhart - Die schönsten Schlösser und Burgen im Saarland | Gudensberg, 1999
Webseiten mit weiterführenden Informationen
zurück nach oben | zurück zur letzten besuchten Seite Download diese Seite als PDF-Datei
Alle Angaben ohne Gewähr! | Die Bilder auf dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht! | Letzte Aktualisierung dieser Seite: 19.12.2014 [CR]