Wappen von Schwaebisch Hall

KLOSTER COMBURG
Europa / Deutschland / Baden-Württemberg / Schwäbisch-Hall / Schwäbisch Hall

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Ansicht

Gesamtansicht von Nordosten.
(800 x 533 Pixel)

KURZINFO

Die (Groß-)Comburg ist ein ehemaliges Benediktinerkloster und wurde im Jahre 1078 gegründet. Die ausgedehnte burgartige Anlage erhebt sich majestätisch auf einem Hügel über Schwäbisch Hall-Steinbach. Die Comburg besitzt einen beeindruckenden, um die gesamte Anlage führenden, Wehrgang, welcher frei zugänglich ist.

Bereits 1908 schieb Georg Dehio über die Anlage: "Trotzdem jetzt Bauwerke aus acht Jahrhunderten zusammenliegen, ist die ursprüngliche Anlage von so durchdringender Wirkung geblieben, daß Comburg, ..., das Bild des befestigten Klosters aus der Blütezeit des Benediktinerordens mit so charakteristischer Kraft zur Anschauung bringt, wie es in Deutschland kaum wiederzufinden ist (...)."

SERVICE
GPS Koordinaten
GPS-Koordinaten
49° 6' 0.25" N, 9° 45' 0.30"E
Höhe: 335 m ü. NN
GPS Koordinaten
Topographische Karte(n)
nicht verfügbar
Warnhinweise
Warnhinweise:
k.A.
GPS Koordinaten
Anfahrt mit dem PKW
Die Autobahn A6 an der Ausfahrt Schwäbisch Hall verlassen und über die B14/19 nach Schwäbisch Hall fahren. Im Ort dann links in Richtung Steinbach abbiegen (L1055). Dieser Straße bis zum Abzweig Großcomburger Weg (links) folgen. Dort der Beschilderung folgen.
Kostenlose Parkplätze nahe der Klosteranlage.
GPS Koordinaten
Anfahrt mit Bus und Bahn
k.A.
Eintritt

Öffnungszeiten
Die Wehranlagen sind frei zugänglich.
Die ehemalige Klosterkirche kann im Rahmen von Führungen besichtigt werden.

Eintritt

Eintritt
Wehranlagen
kostenlos

Stiftskirche
einschließlich Führung
Erwachsene 3,00 €
Ermäßigte 1,80 €
Gruppen ab 20 Personen 2,70 €

Gastronomie
Gastronomie auf der Burg
Museumscafe
Di-So+ Feiertage 11:00-17:00 Uhr (April-Okt.).
Spielmöglichkeiten für Kinder
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
k.A.
Behinderte
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
bedingt, da viele Treppen
weitere Infos

Weiterführende Information
-

Literatur
Weiterführende Literatur
W. Gradmann - Burgen und Schlösser in Hohenlohe. Stuttgart, 1982.
Fritz Arens - Die Comburg. Königstein/Taunus, o.J.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2010