Wappen von Schwaebisch Hall

KLOSTER COMBURG
Europa / Deutschland / Baden-Württemberg / Schwäbisch-Hall / Schwäbisch Hall

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Anfang 11. Jh. - Befestigung des für eine Burg geeigneten Hügels durch den Kochergau-Grafen.

1078 - Gründung des Benediktinerklosters durch Graf Burkgard von Comburg.

1087 - Weihe der Kirche.

frühes 13. Jh. - Größere Bautätigkeiten an der Anlage (Kirchtürme, Erhardkapelle, Abtshaus).

1488 - Umwandlung des Benediktinerklosters in ein Ritterstift.

Ende 15. Jh. - wahrscheinliche Bauzeit der inneren Ringmauer.

Ende 16. Jh. - Bau der äußeren Mauer unter Propst Erasmus Neustetter (Jahreszahlen von 1560, 1572, 1575 an Tor und Mauern).

Anfang 18. Jh. - Erneute Bautätigkeit (barocke Stiftskirche; Neue Dekanei, äußeres Gittertor).

1802 - Säkularisation - Aufhebung des Stifts.

1813-1903 - Die Gebäude dienen dem Königl. Ehreninvalidenkorps.

1962-78 - Wiederherstellung der gesamten Anlage.

Quelle: Fritz Arens - Die Comburg. Königstein/Taunus, o.J.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2010