Wappen von Miltenberg
Burg Collenberg / Collenberg - Bayern
Historie


1214

Erste Erwähnung der Burg

Ende 13. Jhdt.

Die Burg kommt in den Besitz der Familie Rüd, die sich fortan Rüd von Collenberg nennen.
Die Familie lebt haute noch in Bödigheim (B.-W.)

1635

Die Linie der Rüd auf Collenberg stirbt aus. Die Burg gelangt an Mainz und wird in der Folge ein Kurmainzer Amtssitz.

18. Jhdt.

Die Burg wird nur noch von einem Jäger bewohnt.
Das Forsthaus wird errichtet und die Burg dem Verfall überlassen. Da die Burg nie zerstört und als Steinbruch genutzt wurde, haben sich von ihr noch beachtliche Reste, überwiegend aus dem 16. – 17. Jahrhundert erhalten


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück