Wappen von Schlüchtern
BURG BRANDENSTEIN
Europa / Deutschland / Hessen / Main-Kinzig-Kreis / Schlüchtern - Elm

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Ansicht

Gesamtansicht.
(700 x 525 Pixel)

KURZINFO

Burg Brandenstein ist eine Burg aus dem 12. Jahrhundert und seitdem immer bewohnt. Die Burg beinhaltet ein Holzgeräte- und ein Japanmuseum. Im Japanmuseum werden die Exponate des Mediziners und Universalgelehrten Philipp Franz von Siebold ausgestellt.

SERVICE
GPS Koordinaten
GPS-Koordinaten
N 50° 21' 24" /  E 09° 34' 16"
GPS Koordinaten
Topographische Karte(n)
nicht verfügbar
Warnhinweise
Warnhinweise:
k.A.
GPS Koordinaten
Anfahrt mit dem PKW
A66 Ausfahrt 48 Schlüchtern Süd. Über Niederzell und Schlüchtern nach Elm fahren. In Elm ist die Burg Brandenstein sehr gut ausgeschildert. Kurz unterhalb der Burg gibt es einen kleinen kostenlosen Parkplatz.
GPS Koordinaten
Anfahrt mit Bus und Bahn
k.A.
Eintritt

Öffnungszeiten
Die Burg kann nur im Rahmen einer Führung besucht werden. Es werden verschiedene Führungen angeboten
.

Eintritt

Eintritt
Ja

Gastronomie
Gastronomie auf der Burg
Innerhalb einer Führung gibt es die Möglichkeit der Verköstigung hauseigener Produkte.
Spielmöglichkeiten für Kinder
Öffentlicher Rastplatz
kein Rastplatz
Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
keine Übernachtungsmöglichkeiten
Spielmöglichkeiten für Kinder
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
Burg Brandenstein bietet die Möglichkeit Kindergeburtstage auf der Burg zu feiern.
Behinderte
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Vom Parkplatz zur Burg führt noch mal ein kleiner relativ steiler Weg. Auch innerhalb der Burg eher schwierig.
weitere Infos
Weiterführende Information
Burg Brandenstein
Literatur
Weiterführende Literatur
Rudolf Knappe - Mittelalterliche Burgen in Hessen. Gudensberg-Gleichen, 2000.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2009