Wappen von Schlüchtern
BURG BRANDENSTEIN
Europa / Deutschland / Hessen / Main-Kinzig-Kreis / Schlüchtern - Elm

Information

Bilder

Historie

Grundriss

1243 - wurde die Burg von einem Zweig derer v. Steckelberg errichtet zur Sicherung ihres Vogteigebietes. Die sich nach der Errichtung der Burg v. Brandenstein nannten.

1278 - wurde die Burg urkundlich erwähnt.

1306 - starb die Linie v. Brandenstein mit Konrad v. Brandenstein aus. Daraufhin verfiel die Burg.

1307 - kam das würzburgisches Lehen an die Grafen v. Rieneck-Rotenfels.

1316 - verkaufte der Graf Ludwig d. J. v. Rieneck an seinen Neffen Graf Ulrich II. v. Hanau.

Um 1375 - ließ Graf Ulrich IV. v. Hanau die Burg als Amtssitz neu aufbauen.

1424-1540 - verpfändete Hanau das Amt an die Herren v. Eberstein. Die v. Eberstein hatten verschiedene Umbauten vorgenommen. Mangold v. Eberstein benutzte die Burg als Stützpunkt bei Straßenräubereien und einer Fehde gegen Nürnberg.

1522 - auf kaiserlichen Befehl wurde die Burg von dem Kreishauptmann Gf. Georg v. Wertheim beschossen und teilweise niedergebrannt.

1542 - nach Ihrem Aussterben, fiel die Burg an Hanau zurück.

Im 30j. Krieg - (1618-48) diente die Burg als Zufluchtsstätte.

1630 - zerstörte ein Blitzschlag Teile der Burg. Die Burg wurde aber wieder restauriert.

1736 - starb die Linie Hanau-Lichtenberg aus und deren Besitz fiel an die Landgrafen v. Hessen-Kassel.

1832 - wurde das Amt Brandenstein aufgelöst und das Anwesen Staatsdomäne.

1876 - wurde diese aufgegeben. Die Ländereien wurden verkauft und die Burg blieb unbewohnt.

1878 - erwarben der Graf Heinrich v. Stolberg-Wernigerode die Burg.

1887 - wurde der Besitz an den preußischen Offizier Scheffer weitergegeben. Der die Burg instandsetzen ließ.

1895 - verkaufte er die Burg an den württembergischen Offizier Gustav v. Brandenstein.

Seit 1967 - findet man sich auf der Burg ein Holzgerätemuseum.

Quelle: Rudolf Knappe - Mittelalterliche Burgen in Hessen. Gudensberg-Gleichen, 2000.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2009