Wappen von Herleshausen
BURG BRANDENFELS
Europa / Deutschland / Hessen / Werra-Meißner-Kreis / Herleshausen-Markershausen

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Ansicht

Gesamtansicht .
(800 x 533 Pixel)

KURZINFO

Der Burganlage ist vom Hang abgetrennt. Der Halsgraben ist noch sehr deutlich zu erkennen und die Brückenpfeiler sind fast in ihrer ganzen Höhe erhalten geblieben. Von der Anlage blieben die äußeren Mauern des Palas und der Kapelle in fast voller Höhe erhalten, sowie ein Keller, welcher sich unter der Kapelle bis unter das Palas erstreckt. Über die Existenz eines viereckigen Bergfrieds ist man sich nicht einig.

SERVICE
GPS Koordinaten
GPS-Koordinaten
51° 2' 31" N, 10° 6' 17" O
Höhe: 430 m ü. NN
GPS Koordinaten
Topographische Karte(n)
nicht verfügbar
Warnhinweise
Warnhinweise:
Stark verfallende Burgruine. Das Gewölbe unter der Kapelle sollte nicht betreten werden.
GPS Koordinaten
Anfahrt mit dem PKW
A4 : Abfahrt Wommen/Nesselröden, diese Abfahrt ist nur in Richtung Westen vorhanden (Thüringen Richtung Hessen). Wenn man aus Hessen kommt Abfahrt A4 Herleshausen (eine Abfahrt später), abfahren und drehen und in Richtung Westen wieder auf die A4. Durch Nesselröden durch und entweder nach Markershausen oder Holzhausen fahren um das Fahrzeug abstellen. Die Wege zur Burg sind in etwa gleich lang.Die Burgruine ist nur teilweise und dann nur schlecht erkennbar ausgeschildert. Die Burgruine liegen zwischen Markershausen und Holzhausen im Wald. Der Fussweg beträgt ca. 20-30 min.
Kostenlose Parkplätze am Fusse des Berges in Markershausen und Holzhausen.
GPS Koordinaten
Anfahrt mit Bus und Bahn
k.A.
Eintritt

Öffnungszeiten
ohne Beschränkung.

Eintritt

Eintritt
kostenlos-

Gastronomie
Gastronomie auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
keine.
Spielmöglichkeiten für Kinder
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
k.A.
Behinderte
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
nicht zugänglich, da keine ebenen Wege zur Burg führen.
weitere Infos

Weiterführende Information
k.A.

Literatur
Weiterführende Literatur
Rudolf Knappe - Mittelalterliche Burgen in Hessen. Gudensberg, 2000.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2009