Wappen von Idar-Oberstein
BURG BOSSELSTEIN
Europa / Deutschland / Rheinland-Pfalz / Birkenfeld / Idar-Oberstein

Information

Bilder

Historie

Grundriss

1075 Mit Everhardus de Steyna früheste Nennung des Geschlechtes von Stein.

1197 Erste Erwähnung in einer Urkunde des Erzstiftes Trier. Die Obersteiner tragen darin dem Erzbischof Johann von Trier die Burg als Lehen auf.

Um 1225 Eberhard V. von Oberstein heiratet die Erbtochter Juliana von Dhaun. Durch diese Verbindung erwarb sich das Dhauner Rittergeschlecht Besitzrechte an der Herrschaft Oberstein.

1323 Lehensvertrag zwischen Wirich II. und Erzbischof Balduin. Bosselstein wird als „castrum oversteine“ bezeichnet, Wirich nennt sich erstmals Herr von Oberstein.

1330 Erstmalige Erwähnung des „neuen Hauses“ (später Burg Oberstein) oberhalb der Burg zu Steyn (Bosselstein).

1445 Die von den Dhaun-Obersteinern verdrängten Edlen von Stein verzichten endgültig auf ihre Rechte in Oberstein.

Seit 1600 Verfall der Burg.

Quelle: Informationstafel an der Burg.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2009