BOSSEBORNER WARTE
 Weltweit | Europa | Deutschland | Nordrhein-Westfalen | Kreis H├Âxter | H├Âxter, OT Bosseborn

Klicken Sie in das Bild, um es in voller Gr├Â├če ansehen zu k├Ânnen!
Allgemeine Informationen
Die Bosseborner Warte geh├Ârt zur Landwehr von H├Âxter. Aus den Steinen der Warte wurde im Jahr 1900 der Bismarckturm erbaut. Zur ab 1356 erbauten Landwehr geh├Âren noch der M├Ąuseturm, die Brenkh├Ąuser Warte und die Br├╝ckfelder Warte.
Informationen f├╝r Besucher
Geografische Lage (GPS)
WGS84: 51┬░ 45' 33.36"N 9┬░ 20' 17.70"E
H├Âhe: ca. 370 m ├╝. NN
Topografische Karte/n
nicht verf├╝gbar
Kontaktdaten
k.A.
Warnhinweise / Besondere Hinweise zur Besichtigung
keine
Anfahrt mit dem PKW
Von Paderborn (A33) oder Seesen (A7) ├╝ber die B64 bis H├Âxter fahren. Dann weiter nach Bosseborn fahren. Auf ca. halber Strecke, am Ende des Waldes und am Rand eines Windparks, liegt links der Stra├če der Wartturm.
Kostenlose Parkm├Âglichkeiten direkt am Turm.
Anfahrt mit Bus oder Bahn
k.A.
Wanderung zur Burg
k.A.
├ľffnungszeiten
ohne Beschr├Ąnkung
Eintrittspreise
kostenlos
Einschr├Ąnkungen beim Fotografieren und Filmen
ohne Beschr├Ąnkung
Gastronomie auf der Burg
keine
├ľffentlicher Rastplatz
keiner
├ťbernachtungsm├Âglichkeit auf der Burg
keine
Zusatzinformation f├╝r Familien mit Kindern
k.A.
Zug├Ąnglichkeit f├╝r Rollstuhlfahrer
k.A.
Bilder
Klicken Sie in das jeweilige Bild, um es in voller Gr├Â├če ansehen zu k├Ânnen!
Grundriss
├ťbersichtskarte der Landwehr von H├Âxter

Quelle: Hinweistafel an der Warte.
Historie
keine Daten verf├╝gbar
Literatur
  • Kloss, G. & S. Seele - Bismarckt├╝rme | Petersberg, 1997.
Webseiten mit weiterf├╝hrenden Informationen
zur├╝ck nach oben | zur├╝ck zur letzten besuchten Seite Download diese Seite als PDF-Datei
Alle Angaben ohne Gew├Ąhr! | Die Bilder auf dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht! | Letzte Aktualisierung dieser Seite: 09.09.2014 [OK]