Wappen von Wintzingerode
Burg Bodenstein / Wintzingerode - Thüringen
Historie


1098

Wird die Burg das erste mal urkundlich Erwähnt.

Um 1200

Wird der Westflügel fertig gestellt.

1209

Wird ein Berthold von Wintzingerode genannt.

1293

Kauft der Graf von Hohnstein die Burg.

Um 1400

Wird der Renaissanceflügel fertig.

1448

Gehört die Burg den Herren von Wintzingerode allein.

1484 Erfolgt ein Ausbau der Burg.
1525 Wird die Burg teilweise zerstört.
Im 17. Jhdt. Wird an der Burg weiter Gebaut.
1668 Wird die Kapelle im Nordflügel eingeweiht.
1945 Wird die Familie von Wintzingerode enteignet.
1994 Wird die Burg als Familienerholungs- und Begegnungsstätte eingeweiht.

Quelle: Hans u. Doris Maresch - Sehenswertes Thüringen/Burgen u. Schlösser. Erfurt, 1996


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück