Wappen von Alken
Bleidenberg / Alken - Rheinland Pfalz
Historie


1243

verzichtete der Erzbischof Konrad v. Hochstaden auf alle Rechte an der Burg Thurant.

Dem Trierer Erzbischof Arnold v. Isenburg gefiel nicht, dass die Burg Thurant im Besitz derer von Pfalzgrafen war. Er ließ die Burg Thurant vom Bleidenberg mit Bliden belagern und von der Außenwelt abschneiden, welches sich 2 Jahre.

September 1248

mußte die Besatzung auf Thurant sich ergeben, weil Ihnen die Lebensmittelzufuhr abgeschnitten wurde.

1248

die Burg Thurant fiel nun in gemeinsamen Besitz der Geschlechter und wurde aus diesem Grund in zwei Hälften geteilt (was noch heute zu sehen ist).

Quelle: Olaf Wagener : Hrsg. Gremium zur Restaurierung der Bleidenbergkirche - Der Bleidenberg. Siegen, 2004


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück