STADTBEFESTIGUNG BIELEFELD
 Weltweit | Europa | Deutschland | Nordrhein-Westfalen | Bielefeld | Bielefeld

Klicken Sie in das Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Allgemeine Informationen
Von der einst ca. 1500 m langen Stadtbefestigung des erstmals im Jahr 1214 als Stadt erwähnten Ortes Bielefeld, sind nur die Ruine eines Schalenturms (Kesselstrasse) und zwei kürzere Mauerstücke (Am Bach & zwischen Kreuzstrasse und Kunsthalle) erhalten geblieben.
Informationen für Besucher
Geografische Lage (GPS)
WGS84: 52° 0'56.33"N 8°31'49.52"E (Standort der Turmruine)
Höhe: ca. 120-130 m ü. NN
Topografische Karte/n
nicht verfügbar
Kontaktdaten
nicht verfügbar
Warnhinweise / Besondere Hinweise zur Besichtigung
keine
Anfahrt mit dem PKW
Die Autobahn A2 an der Ausfahrt Bielefeld-Zentrum verlassen und dann über die Detmolder Strasse (B66) mehrere km in Richtung Zentrum fahren.
Kostenpflichtige und kostenlose Parkplätze im Stadtgebiet.
Anfahrt mit Bus oder Bahn
Mit den Stadtbahnlinien 1 und 2 bis zur Haltestelle Landgericht fahren, dann bergan zur Kesselstrasse gehen oder bergab zur Strasse Am Bach.
Wanderung zur Burg
k.A.
Öffnungszeiten
ohne Beschränkung
Eintrittspreise
kostenlos
Einschränkungen beim Fotografieren und Filmen
ohne Beschränkung
Gastronomie auf der Burg
keine
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeit auf der Burg
keine
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
k.A.
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
zugänglich
Bilder
Klicken Sie in das jeweilige Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Grundriss


Klicken Sie in das Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!

Quelle: Hinweistafel | Aufgenommen 2014.
Historie
1214 Erste Erwähnung von Bielefeld als Stadt. Die Altstadt besteht.
13./14. Jh. Zwischen der Altstadt und der Burg entsteht die Neustadt. Sie wird, wie auch die Altstadt, mit Mauern und Graben umgeben. Nur am Berghang zur Burg hin, wird auf einen Graben verzichtet. Die Mauer hatte eine Höhe von 8 m und besaß halbrunde und viereckige Türme.
16. Jh. Die Stadtbefestigung ist noch in Funktion.
17./18. Jh. Die Mauern werden tw. als Rückwände für Hausbauten genutzt.
19. Jh. Die Stadtbefestigung verfällt.
nach 1945 Die letzten Reste der Stadtmauer werden abgetragen.
Quelle: Hinweistafel am Schalenturm in der Kesselstrasse | Aufgenommen 2014.
Literatur
  • Sigler, Sebastian & Friedrich Korte - Bielefeld und die Grafen von Ravensberg: Die Gründungsepoche von 1214 bis 1346 | Bielefeld, 2014.
Webseiten mit weiterführenden Informationen
  • -
zurück nach oben | zurück zur letzten besuchten Seite Download diese Seite als PDF-Datei
Alle Angaben ohne Gewähr! | Die Bilder auf dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht! | Letzte Aktualisierung dieser Seite: 03.07.2014 [OK]