Wappen von Eschwege
Burg Aue / Wanfried-Aue - Hessen
Historie


Um 1000

wurde wohl mit dem Bau der Burg begonnen.

1272

wird die Adelsfamilie "v. Aue" erstmalig urkundlich erwähnt.

Mitte 14.Jh.

war der Ritter Albert v. Aue Burgmann zu Eschwege.

Ab 1435

belehnt Landgraf Friedrich v. Thüringen die Herren Herren v. Eschwege mit der Burg.

1435

starben die Herren v. Aue aus.

1440

wurde der Wassergraben vergrößert.

Ende 16.Jh. *²

bauten die Herren v. Eschwege auf der anderen Straßenseite ein stattliches Herrenhaus.

1637 *²

(30j. Krieg) verwüsteten die Kroaten die Burg und ist seitdem Ruine. Zur gleichen Zeit wurde das Herrenhaus zerstört, aber wieder aufgebaut.

Beginn 20.Jh. *²

wurde die Ruine im Stil der Zeit restauriert und mit eiem aufgemauerten Turm mit Zinnen versehen.

2004/2005 *²

wurde die Burg freigelegt und saniert.

Quelle: Rudolf Knappe - Mittelalterliche Burgen in Hessen. Gudensberg, 2000. *²) Bildtafel an der Burg


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück