Wappen von Amlishagen

BURG AMLISHAGEN
Europa / Deutschland / Baden-Württemberg / Schwäbisch-Hall / Gerabronn-Amlishagen

Information

Bilder

Historie

Grundriss

1262 - Ein Ritter Burkhard genannt von Amelungeshagen findet Erwähnung.

1345 - Ein Rüdiger Lesche von Amelungeshagen als als Lehensmann der Hohenlohe-Brauneck erwähnt.

1463 - Die Herren von Wollmershausen gelangen in den Alleinbesitz der früheren Ganerbenburg.

1708 - Die Familie derer von Wollmershausen erlischt. Über die Erbtöchter kam Amlishagen an die Freiherrn von Holtz.

1810 - Nach einem preußischen und bairischen Intermezzo fällt Amlishagen an Württemberg.

1821 - Der ehemalige preußische Generaldivisonsarzt Johann Carl von Horlacher erwirbt für 60.000 Gulden das Schlossgut.

Bis heute sind Burg und Schloss im Besitz der Familie Bürger geblieben.

Quelle: Carlheinz Gräter . Burgen Monumente der Macht, Würzburg 2001.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2010