Wappen von Bietigheim-Bissingen

BURG ALTSACHSENHEIM
Europa / Deutschland / Baden-Württemberg / Ludwigsburg / Bietigheim-Bissingen

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Ansicht

Gesamtansicht von Südosten.
(600 x 800 Pixel)

KURZINFO

Kleine Zollburg hoch über der Enz bei Bissingen, welche Stammsitz der Herren v. Sachsenheim war. Die Burg verfiel, nachdem die Herren v. Sachsenheim ihren Wohnsitz nach Großsachsenheim verlegten.
Von den Außenanlagen ist so gut wie nichts erhalten geblieben, nur der kompakte Bau der ehem. Hauptburg, der aus einer umlaufenden Schildmauer, angeblich ein Bergfried, und Hof besteht. Der Bau besaß ursprünglich mindestens 3 Etagen, welches aus den vorhandenen Kragsteinen im Mauerwerk hervorgeht.

SERVICE
GPS Koordinaten
GPS-Koordinaten
48° 56' 50.80" N, 9° 5' 4.35" E
Höhe: ca. 220 m über NN
Topographische Karte
Topographische Karte(n)
nicht verfügbar
Warnhinweise

Warnhinweise:
k.A.

Anfahrt mit dem PKW
Anfahrt mit dem PKW
A81 Ausfahrt-Nr. 15: Bietigheim-Bissingen/Ludwigsburg-Nord abfahren, über die B27 Richtung Bietigheim fahren, auf der Höhe von Fißlerhof nach Bissingen, über die L1110. Bei Bissingen weiterhin auf der L1110 bleiben und nach Egartenhof fahren. In Egartenhof in der Egartenhof Straße geht nach rechts die "Hintere Schloßstraße" ab, die zur Burgruine führt.

Kleiner Parkplatz direkt an der Ruine.
Anfahrt mit Bus und Bahn
Anfahrt mit Bus und Bahn
k.A.
Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
Außenbesichtigung jederzeit möglich. Zugänglichkeiten unbekannt.
Der Burghof kann durch das Gitter sehr gut betrachtet werden.

Eintritt

Eintritt
-

Gastronomie
Gastronomie auf der Burg
keine
Rastplatz
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
keine
Zusatzinformation
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
keine
Behinderte
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Für Rollstuhlfahrer zugänglich.
weitere Infos

Weiterführende Information
-

Literatur
Weiterführende Literatur
Alexander Antonow - Burgen des südwestdeutschen Raums im 13. und 14. Jhdt. Bühl, 1977.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2010