Wappen von Altenberga
BURG ALTENBERGA
Europa / Deutschland / Thüringen / Saale-Holzland-Kreis / Altenberga

Information

Bilder

Historie

Grundriss

1266-1396 - Die Burggrafen von Altenberga werden als Vasallen der Grafen von Orlamünde erwähnt. Das Geschlecht übte zeitweise in Thüringen beträchtlichen Einfluß aus. Burggraf Dietrich fungierte beispielsweise Anfang des 14. Jh. als Landfriedensrichter. 1

1343 - Zerstörung der Burg wegen Landfriedensbruch, weil die Burggrafen wahrscheinlich zu Raubrittern entarteten. 1

1345 - Die Altenbergaer werden Lehensträger der Wettiner.

1393 - Die Anlage geht schließlich an die Landgrafen von Thüringen über, deren Lehensträger die Burggrafen bereits seit 1345 waren. 1

1418 - Kauf der Burg durch die Burggrafen von Kirchberg.

1445 - Die Grafen von Gleichen erwerben die Burg.

1450 - Zerstörung der Burg im Sächsischen Bruderkrieg.

Quelle: Michael Köhler - Thüringer Burgen, Jena, 2003, S. 53.
1 Thomas Bienert - Mittelalterliche Burgen in Thüringen. Gudensberg, 2000, S. 194.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2014